Manufacturing in Developed Countries: Prioritising Labour Rights and Eliminating Exploitation

Fertigung in Industrieländern: Arbeitsrechte priorisieren und Ausbeutung beseitigen

In einer vernetzten Welt hat die Entscheidung, wo Produkte hergestellt werden, tiefgreifende Auswirkungen auf die Geschäftsethik. Während die Produktion in Entwicklungsländern wegen der niedrigen Kosten verlockend sein kann, haben wir bei basq company einen anderen Ansatz gewählt. Die Fertigung in Europa für Europa ist eine strategische Entscheidung, die Arbeitsrechte und die Beseitigung der Ausbeutung in den Mittelpunkt unseres Handelns stellt.

Geschützte Arbeitsrechte und menschenwürdige Bedingungen

Die Entscheidung, in entwickelten Ländern zu produzieren, stellt sicher, dass die Arbeitnehmer durch strengere Arbeitsgesetze und strenge Vorschriften geschützt sind. In Europa werden Standards für faire Löhne, angemessene Arbeitszeiten und sichere Arbeitsbedingungen festgelegt. Das Unternehmen basq schätzt die Integrität und das Wohlergehen der Arbeitnehmer, und unsere Entscheidung, in Europa zu produzieren, spiegelt diese Überzeugung wider.

Ausbeutung beseitigen und Fairness gewährleisten

Die Produktion in Entwicklungsländern ist oft mit Arbeitsausbeutung verbunden, bei der Arbeiter gezwungen werden, unter prekären Bedingungen und für Mindestlöhne zu arbeiten. Durch die Produktion in Europa können wir zum Kampf gegen die Ausbeutung der Arbeitskraft beitragen, indem wir dafür sorgen, dass die Arbeitnehmer mit Würde und Respekt behandelt werden.

Transparenz und Verantwortlichkeit in der Lieferkette

Die Fertigung in Europa erleichtert auch eine bessere Überwachung der Lieferkette. Die geografische Nähe ermöglicht eine größere Kontrolle und Transparenz im Betrieb und ermöglicht uns, sicherzustellen, dass unsere Produkte unter fairen und ethischen Bedingungen hergestellt werden.

Eine Entscheidung mit Wirkung

Die Fertigung in Europa für Europa ist mehr als eine logistische Entscheidung, es ist eine Entscheidung, die sich auf das Leben der Menschen auswirkt. Indem Sie diesen Weg wählen, unterstützen Sie aktiv Arbeitsrechte und lehnen Ausbeutung ab. Wir legen Wert darauf, ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Unternehmen aufzubauen, das Arbeitnehmer ehrt und zu einer gerechteren und gerechteren Lieferkette beiträgt.

Zurück zum Blog
  • Manufacturing in Developed Countries: Prioritising Labour Rights and Eliminating Exploitation

    Fertigung in Industrieländern: Arbeitsrechte pr...

    Die Entscheidung, in entwickelten Ländern wie Europa zu produzieren, basiert auf dem Schutz der Arbeitsrechte und der Beseitigung der Ausbeutung.

    Fertigung in Industrieländern: Arbeitsrechte pr...

    Die Entscheidung, in entwickelten Ländern wie Europa zu produzieren, basiert auf dem Schutz der Arbeitsrechte und der Beseitigung der Ausbeutung.

  • Transforming the problem: From plastic bottles to sustainable products

    Das Problem transformieren: Von Plastikflaschen...

    Jedes Jahr werden Millionen Tonnen Plastikflaschen weggeworfen, was eine globale Herausforderung für die Umwelt darstellt. Bei der Firma basq gehen wir dieses Problem an, indem wir es in eine Lösung...

    Das Problem transformieren: Von Plastikflaschen...

    Jedes Jahr werden Millionen Tonnen Plastikflaschen weggeworfen, was eine globale Herausforderung für die Umwelt darstellt. Bei der Firma basq gehen wir dieses Problem an, indem wir es in eine Lösung...

  • Slow Fashion: what is it and how to recognise it?

    Slow Fashion: Was ist das und wie erkennt man es?

    In einer Welt, die von der schnellen Mode übersättigt ist, entsteht die Slow-Fashion-Bewegung mit einer ehrlichen und gewissenhaften Reaktion. Basq Company Personifica ist eine filosofía al crear prendas duraderas y...

    Slow Fashion: Was ist das und wie erkennt man es?

    In einer Welt, die von der schnellen Mode übersättigt ist, entsteht die Slow-Fashion-Bewegung mit einer ehrlichen und gewissenhaften Reaktion. Basq Company Personifica ist eine filosofía al crear prendas duraderas y...

1 von 3